UA-53023568-1

Wer weiß?

In einem Dorf in China lebte ein Bauer. Der hatte ein Pferd. Und weil er der einzige Bauer im Dorf war, der ein Pferd hatte, sagten die Leute im Dorf: „Oh, so ein schönes Pferd, hat der ein Glück!“

Und der Bauer antwortete: „Wer weiß?!“

Eines Tages brach das Pferd des Bauern aus seiner Koppel aus und lief weg. Am Abend standen die Leute des Dorfes am Zaun der leeren Koppel, grinsten ein bisschen schadenfreudig, und sagten: „Oh der arme Bauer, jetzt ist sein einziges Pferd weggelaufen.“

Der Bauer hörte das wohl und murmelte nur: „Wer weiß?!“

Ein paar Tage später, sah man morgens auf der Koppel des Bauern das schöne Pferd, wie es mit einer wilden Stute im Spiel hin und herjagte: sie war ihm aus den Bergen gefolgt. Groß war der Neid der Nachbarn, die sagten: „Oh, was hat der doch für ein Glück, der Bauer!“

Aber der Bauer sagte nur: „Wer weiß?!“

Eines schönen Tages im Sommer ritt der Sohn des Bauern auf dem Pferd. Das halbe Dorf schaute zu, wie er stolz auf dem schönen Pferd ritt. „Aah, wie hat der es gut!“

Aber plötzlich schreckte das Pferd, bäumte sich auf und der Sohn, der einzige Sohn des Bauern fiel hinunter und brach sich das Bein. Und die Nachbarn schrien auf und sagten: „Oh, der arme Bauer: Sein einziger Sohn!“

Aber der Bauer sagte nur: „Wer weiß?!“

Einige Zeit später weckte wildes Getrappel das ganze Dorf aus dem Schlaf. Soldaten kamen in das Dorf geritten und holten alle Jungen und Männer aus dem Bett, um sie mitzunehmen in den Krieg. Der Sohn des Bauern konnte nicht mitgehen. Und so mancher saß daheim und sagte: „Was hat der für ein Glück!“

Aber der Bauer murmelte nur: „Wer weiß?!“

 

Der Bauer handelt anders als die meisten Menschen. Wie schnell bilden viele menschen sich eine Meinung zu Vorkommnissen und zu dem, was andere tun. Oft sogar, ohne vorher nachzudenken über das, was wir wahrgenommen haben. Die Fakten alleine wirken meistens zu unspektakulär um darüber zu sprechen. Die meisten Menschen wollen über etwas sprechen.

Am liebsten über andere Menschen.

Den meisten fällt es gar nicht auf, wie sehr sie vorhandene Fakten interpretieren, ihre eigene Meinung dazu fügen, etwas weglassen, Schadenfreude entwickeln und ausdrücken. Nur sehr selten freut sich jemand aufrichtig über das Glück oder gutes Gelingen eines Vorhabens anderer. Jedenfalls aber wird viel geredet.

Der einfache Bauer in der Geschichte redet nur wenig. Er beurteilt diese Vorfälle nicht. Er weiß, dass niemand das Gesamte im Leben sehen kann, sondern nur immer einen Vorfall nach dem anderen.

 

Er sagt lediglich immer wieder dieselben 2 Worte. „Wer weiß?“ Mehr ist auch nicht nötig.

So weise handelt der alte Bauer.

Und wenn Dir wieder einmal etwas passiert, das Du gar nicht magst, beurteile es nicht gleich. Wer weiß    ob es wirklich so schlimm ist?

 

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith 🙂

 

Abonniere den Podcastkanal
dann bist Du immer topaktuell Informiert


 

 

Was ist Ihre Meinung zum Thema?

* Erforderliche Felder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht