Drei Arten von Wachstumsphasen begleiten Dich möglicherweise auf Deinem Weg.

Wachsen in Sinuskurven wie es z. B. früher die Kartoffelbauern oder Schweinezüchter erlebten. Alle bauten Kartoffel an, der Preis fiel in Bodenlose. Niemand wollte daraufhin mehr Kartoffel anbauen, die Preise stiegen wieder rapid an. Das wiederholte sich in regelmäßigen Abständen. Hier ist Planen angesagt. Wer antizyklisch vorgeht, gewinnt.

Exponentielles Wachstum: eher langsamer Beginn, die Schwelle zum Erfolg wird schnell überschritten, der Erfolg wächst in einem Tempo, das für das Unternehmen nicht mehr zu verkraften ist. So wird schnell der Grenzwert für das Unternehmen erreicht. Es stürzt nicht selten in den Konkurs. Häufig treibt Euphorie während einer Erfolgsphase schnell zum Grenzwert. Zu schnell wird zu viel investiert, falsche Geschäftspartner werden unter Erfolgsdruck gewählt, Kunden gehen in Konkurs.

Stetiges Wachstum bis zu einem Plateau wie in der Natur. Hier geht es in einem gut verkraftbaren Tempo in Richtung Erfolg. Dann wird eine Plattform erreicht. Wichtig: Jetzt nicht weiterhecheln, sondern den erreichten Erfolg feiern, reflektieren, was geschehen ist und dann die nächsten Schritte planen und gehen. Beachte auch, welche Firmengröße am besten zu Dir passt. Mit dieser bist Du nämlich mit Deinem Team am erfolgreichsten.

Ich grüße Dich herzlich bis zum nächsten Mal
Deine

Edith

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.