UA-53023568-1

Im Gespräch mit Thomas Schlechter

Thomas Schlechter begann seine Arbeit als Personal Coach. Bald betrachteten ihn seine zum großen Teil schon sehr erfolgreichen Klienten als ihren Fitness-Guru. Das Studium der Sportwissenschaften ermöglichte es ihm, andere immer besser unterstützen zu können.

Thomas Schlechter erkannte bald, wie wichtig es ist zu erkennen, dass man mit seinen eigenen Problemen nicht allein ist. Als junger Mann zog er sich anfangs noch zurück bei Schwierigkeiten. Doch bald erkannte er, wie wichtig es ist, Hilfe von außen zu suchen, weil der Weg zum Erfolg dadurch kürzer wird.

Bald konnte er Wechselwirkungen mit seinen Kunden genießen. Er gab ihnen Impulse für ihre körperliche Fitness und sie stärkten ihn im Gegenzug mental mit ihren Projekten.

Wichtige Erkenntnis: Jeder Mensch ist in seiner emotionalen Prägung so einzigartig wie sein Fingerabdruck. Wir dürfen nicht erwarten, dass andere so ticken wie wir. Jeder verarbeitet Informationen emotional anders. Thomas Schlechters Erfolgsweg war bald klar: Nimm die Menschen so wie sie sind und hilf ihnen in ihrer individuellen Situation.

Als Pionier, der gerne experimentiert, macht man natürlich auch Fehler, doch die gehören für Pioniere wie ihn einfach dazu.

Sein größter Fehler war es, einige Zeit zu glauben, schon alles zu wissen. Doch sobald er erkannte, dass auch andere viel wissen, wurde er erfolgreicher als je zuvor. Das Streben nach Spitzenleistung in Bestform steht für Thomas Schlechter im Mittelpunkt. Er weiß, abrufbare Bestform in den entscheidenden Momenten ist im Leistungssport genauso wichtig wie im Beruf. Daher entwickelte er seine Mentalen Shortcuts. Diese wirken sich auf Körper, Geist und Herz aus. Emotionen werden stark mit einbezogen.

Ein schönes Erlebnis bestärkte ihn: Ein Coachee hatte kurz vor dem Start einen Nervenzusammenbruch. Mit seinen Mentalen Shortcuts holte er ihn zurück in Bestform, so dass der junge Mann schließlich die Goldmedaille gewinnen konnte. Daraufhin entwickelte er gleich weitere Shortcuts. Der Shortcut für Flow verhilft zu mehr Leistung in Sport und Beruf. Das verhilft z. B. zu ganz entspanntem Eins-Sein mit dem Golfball und natürlich zu guten Ergebnissen.

Auch Verkäufer stehen sich oft emotional im Weg. Mentales Training verhilft ihnen schnell zu 20% mehr Umsatz. Wer seine Mentalbremsen erkennt und sie löst, kann schnell sehr große Schritte nach vorne machen. Zu sehen in YouTube Thomas Schlechter Flow.

Als Symbol für „Aufstieg“ kreierte er die Tour zum Gipfel der Zugspitze. Am Abend zuvor findet ein Mentaltraining mit dem Aufstieg als Metapher für jeden gewünschten Aufstieg im Leben statt. Am Tag danach erreichen alle das Ziel und erkennen, es ist primär eine mentale Geschichte, ob man es schafft oder nicht.

Auch für sich selbst hat Thomas Schlechter einen Bestformtag kreiert und versetzt sich bereits morgens vor dem Aufstehen dahin.

Derzeit baut Thomas Schlechter ein Bestform-Trainer-Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Dann können auch seine Trainer Klienten in Bestform versetzen.

Ein guter Tipp zuletzt: Schaut drauf, was Ihr für Euch braucht und arbeitet mit einem Coach eins zu eins dran. Und: immer 100% geben

 

Kontakt

xingbutton

www.enerise.de     www.thomasschlechter.de

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith 🙂

 

Abonniere den Podcastkanal auf iTunes,
dann bist Du immer topaktuell Informiert

 

 

Was ist Ihre Meinung zum Thema?

* Erforderliche Felder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht